Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Heilshorn 1971 e.V.

Vom 29.01.2016 im Dorfgemeinschaftshaus Heilshorn, Am Sportplatz 2

 

Beginn 19.30 Uhr – Ende 21.15 Uhr

 

Anwesende:         1. Vorsitzender             Holger Meyer

                          2 .Vorsitzende              Nurcan Thorenz

                              Kassenwartin            Karin Meyer

                              Schriftführerin           Helga Drechshage

                          1. Beisitzerin                Regina Eggert

                          2. Beisitzer                   Alexander Rasmussen

                          3. Beisitzerin                 Jutta Kramer                

 

Anwesende Mitglieder: 42 stimmberechtigte

                                    5 nicht stimmberechtigte

                                    2 Gäste

TOP 1: Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit:

Der 1. Vorsitzende, Holger Meyer, begrüßt die Mitglieder, einen Gast und den Ortsvorsteher Holger Heier.

Er berichtet, dass ein Hinweis auf die Jahreshauptversammlung am 10.Januar in der Beilage des Osterholzer Kreisblattes „Mein Verein“ erschien, ein weiterer Bericht am 19. Januar im Osterholzer Kreisblatt und  am heutigen Tag im Osterholzer Kreisblatt unter „Tipps-Termine-Treffpunkte zu lesen war.

Die Einladungen zur Jahreshauptversammlung wurden in diesem Jahr am 12. 1. per E-Mail und per Post an die Mitglieder am verschickt.

Der 1. Vorsitzende erklärt, dass die Berichte über die Arbeit der einzelnen Sparten, der Bericht der Kassenprüfer, der Kassenbericht, der Haushaltsplan 2016 und das Protokoll der Versammlung von 2015  gedruckt auf den Tischen  ausliegen. Außerdem werden die Mitglieder durch den Einsatz eines Beamers über die Arbeiten des vergangenen Jahres unterrichtet werden.

 

TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung:

Die Tagesordnung wird einstimmig genehmigt.

 

TOP 3: Ehrung von Mitgliedern, Verleihung der Sportabzeichen:

Alle Jubilare wurden schriftlich eingeladen.

Für 10jährige Mitgliedschaft werden geehrt: Elvira Hinz, Gisela Niekrenz, Moritz Schmale, Dieter Schröder und Moritz Elmers. Sie bekommen vom 1. Vorsitzenden und Dieterike Petermann je eine Vereinsnadel, eine Urkunde und einen Kasten Mercie überreicht.

Verhindert  sind die Jubilare Helga Bitter, Raul Bröking, Sina Joline Große, Finn Müller-Reich und Justus Benjamin Schröder.

 

Für 25jährige Mitgliedschaft werden geehrt: Karin und Holger Meyer. Sie bekommen eine Vereinsnadel, eine Urkunde und eine Flasche Rotwein.

Verhindert sind die Jubilare Beatrice und Kathrin Borner und Helmut Radzioch.

 

Eine besondere Ehrung erhält Helga Drechshage für 40 Jahre Mitgliedschaft

Zur Vereinsnadel und der Urkunde, werden ihr ein Blumenstrauß und eine lustige Aufmerksamkeit überreicht.

 

Verleihung der Sportabzeichen:

Ingrid Neubert und Stefanie Neubert berichten: 14 Erwachsene und 7 Jugendliche haben die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt.

Familie Neubert bekommt das Familienabzeichen überreicht.

Ein Bericht liegt dem Protokoll bei.

 

Es folgt eine Fotopause von 20.00 – 20.10 Uhr.

 

Es sind jetzt noch 42 stimmberichtigte Mitglieder anwesend.

 

Top 4: Bericht des Vorstands:

Der 1. Vorsitzende Holger Meyer berichtet von den Aktivitäten des Vorstands und der Sparten im Jahr 2015:

Am 20. Februar fand eine Tischtennis-Minimeisterschaft in Zusammenarbeit mit der Grundschule Heilshorn statt.

Am 25. Februar trafen sich einige Vorstandsmitglieder mit Vertretern der Fußballsparte.

Die Jahreshauptversammlung fand am 20. März 2015 statt, an der 48 Mitglieder und der Ortsvorsteher Holger Heier teilnahmen.

 

Der jährliche Dorfputz wurde am 20. April durchgeführt.

 

Am 44. Himmelfahrtslauf am 14. Mai 2015 nahmen nur 192 Läuferinnen und Läufer teil. Das Nebenprogramm, Kinderschminken und Entenangeln, wurde gut angenommen.

 

Im Mai löste sich die Volleyball-Damenmannschaft auf. Sie waren aufgestiegen und haben sich danach teilweise  andere Vereine gesucht.

 

Im Juni löste sich unsere Damen-Fußballmannschaft aus beruflichen Zeitproblemen auf. Es finden aber bereits Gespräche für einen Neuanfang statt.

 

Am 30. Juli fand ein Treffen mit dem Kampfkunst-Trainer Martin Giehle, 4 seiner Mitstreiter und vom Vorstand Holger Meyer, Karin Meyer und Alexander Rasmussen statt. Es ging um die Errichtung eines Bewegungsparks auf dem ehemaligen Tennisgelände. Weil vom SFH-Vorstand unter anderem Zahlen für Kosten und Folgekosten solcher Anlagen erbeten wurden, teilte Martin Giehle dem Vorstand schriftlich mit, dass er diese Anlage in eigener Regie anlegen wird. Das Gelände wurde auch bereits von ihm gepachtet. Einige Mitglieder der Kampfkunstsparte hatten zum 31.12.2015 ihre Mitgliedschaft bei den Sportfreunden gekündigt.

 

Bei einer Kontrolle am 15. Januar 2016 wurde festgestellt, dass diese Personen wieder am Training in der Halle teilnehmen. Es folgte ein Schriftwechsel zwischen dem 1. Vorsitzenden und einem Elternteil. Diese E-Mail liest der 1. Vorsitzende auf der Versammlung – ohne Namensnennung – zur Kenntnis vor.

 

Am 17. August bekamen die Sportfreunde von der Volksbank eine Spende von 1000,-- Euro überreicht. Das Geld wurde für Jugendtore angelegt.

 

Am 26.08. brachten wir ein Schild gegen Rassismus und Gewalt im Verein an die Wand des Bürogebäudes an.

 

Nach dem Ausscheiden der beiden Tischtennistrainer der Kindergruppe nach den Sommerferien, konnte mit dem Übungsleiter Miro Pohl das Training fortgesetzt werden. Miro leistet bei mehreren Vereinen sein „Freiwillig-Soziales-Jahr“ bis Juli 2016 ab.

 

Am 20. November fand wieder die Weihnachtsfeier für die Helferinnen und Helfer vom Himmelfahrtslauf und den Übungs- und Spartenleitern statt.

 

Der 1. Vorsitzende lässt eine Helferliste herumreichen, in die sich Helfer für den diesjährigen Himmelfahrtstag eintragen können.

 

Am 8. Dezember wurden Flüchtlinge in das ehemalige Hotel Malte Mildahn eingewiesen. Dort besteht der Wunsch, am Fußballtraining und am Tischtennis teilzunehmen. Die Flüchtlinge sind offiziell beim Training versichert und können kostenfrei trainieren, solange sie nicht an Punktspielen teilnehmen, oder einen Spielerpass beantragen.

 

Ab dem 12. Dezember findet wieder Eltern-Kind-Turnen statt. Die Schwestern Sandra und Melanie Czempik leiten die Stunden mit Erfolg.

 

Die Sportfreunde zählen zurzeit 342 Mitglieder.

Dank der intensiven Mitgliederverwaltung durch Nurcan Thorenz, sind die Mitgliedereinnahmen ohne Beitragserhöhung vom Jahre 2014 auf das Jahr 2015 mit 24.880,20€ um 1.969,42€ gestiegen.

 

Bericht vom 1. Vorsitzenden aus den Sparten:

Badminton wird von Gudrun Spiegel trainiert. Die Gruppe besteht z. Zt. aus 20 Mitspielern. Ein Bericht liegt dem Protokoll bei.

 

Die Gymnastikgruppe unter der Leitung von Dieterike Petermann  trifft sich schon 42 Jahre lang immer dienstags um 20.00 Uhr. 27 Turnerinnen im Alter von 55 bis 88 Jahre nehmen am wöchentlichen Training teil. Der 1. Vorsitzende zeigt Fotos von den einzelnen Freizeitaktivitäten mittels Beamer.

Ein Bericht liegt dem Protokoll bei.

-

Kampfkunst: Es liegt kein Spartenbericht vor.

 

Eltern-Kind-Turnen: Die Schwestern Sandra und Melanie Czempik turnen mit 13 Kindern und ihren Eltern immer samstags von 9.30 – 10.30 Uhr.

Beide  wollen ihre Übungsleiterlizenz erlangen und später auch Kinderturnen für Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren anbieten.

 

Die Fußball U-17/ U18 wird von Andreas Schäfftlein trainiert.

Co-Trainer ist Garrit Hamdy. Martina Schäfftlein unterstützt die Truppe.

Zu Saisonbeginn wurden alle Mannschaften geschlagen, nur gegen den

Favoriten FC OHZ erhielt man eine Niederlage. Der FC OHZ konnte aber in einem packenden Rückspiel besiegt werden. Ein Bericht liegt dem Protokoll bei.

 

Die Fußball U-14: Der Übungsleiter Michael Wittkuhn trainiert die Fußballer. Er kann  aber mangels Spieler keine Mannschaft zu Spielen melden.

Deswegen liegt kein Spartenbericht vor.

 

Die Fußball U9/ U11 wird vom Übungsleiter Christoph Meyer trainiert.

In der Frühjahrsserie belegte die U11 in der 2. Kreisliga den 1 Platz und ist in die

1. Kreisliga aufgestiegen. Dort hat sie den 2. Platz errungen.

 

Die U9 wurde Herbstmeister und spielt 2016 in der 1. Kreisliga.

Im letzten Jahr fand eine Woche Training in Sahlenburg statt. Für 2016 ist eine Woche auf Helgoland gebucht.

 

Tischtennis: Die Erwachsenen werden von Holger Meyer betreut.

Am 7. November fand der 13. Freizeit-Team-Cup für Hobbyspieler statt. Mit zwei Mannschaften haben die Heilshorner den 1. und 3. Platz belegt.

Die Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahre werden von  Miro Pohl trainiert.

 

Sparten in Kooperation mit dem SV Garlstedt:

Zumba, Kinderturnen, Aerobic und Herrenturnen:

 

Himmelfahrt: Die Teilnehmerzahl war leider mit 184 Läuferinnen und Läufer rückläufig. Es wurde aber ein Gewinn von 599,77€ erzielt. Wie im letzten Jahr wurde  Kinderschminken und die Tombola angeboten; Entenangeln war neu im Angebot, wurde aber auch sehr gut angenommen.

Am Nachmittag fanden zwei Jugend-Fußball-Turniere statt

In diesem Jahr wird es ab 14 Uhr auch zwei Jugendspiele geben: U9 und U11.

Für den 45. Himmelfahrtslauf liegen Prospekte zum Verteilen bereit.

 

TOP 5: Bericht der Kassenwartin:

Die Kassenwartin erklärt den Mitgliedern die Ein-und Ausgaben des letzten Jahres. Die Zahlen werden auch mittels Beamer auf die Leinwand übertragen.

Einnahmen 2015     43.384,84€    

Ausgaben 2015       30.064,69€

 

Giro Volksbank Endsaldo 2015           11.316,96€

Sparkonto Volksbank Endsaldo 2015   2.003,19€

Endbestand 2015                               13.320,15€

 

Die Kassenwartin erklärt den Anwesenden, dass das Finanzamt von diesem Jahr an, eine differenzierte Darstellung der Ausgaben verlangt. Ausgaben, die ausschließlich für den Sportbereich abgerechnet werden, müssen einzeln aufgelistet werden. Was besonders für den Himmelfahrtslauf gilt.

 

TOP 6: Bericht der Kassenprüfer:

Die Kasse wurde am 11. Januar 2016 von dem Kassenprüfer Stefan Spiegel und der Kassenprüferin Carla Schröder geprüft. Stefan Spiegel bescheinigte der Kassenwartin Karin Meyer eine ordentliche Buchführung. Alle Fragen zu den Buchungen wurden von der Kassenwartin erschöpfend beantwortet.

Der Bericht über die Kassenprüfung liegt dem Protokoll bei.

 

TOP 7: Entlastung des Vorstandes:

Stefan Spiegel bittet die Mitglieder, den Vorstand zu entlasten.

Abstimmung: 42 Ja-Stimmen= einstimmig.

 

TOP 8: Haushaltsplan 2016:

Einnahmen geplant: 30.000,--€

Ausgaben   geplant: 30.000,--€

Der Haushaltsplan wird mit 42 Stimmen einstimmig genehmigt.

 

TOP 9: Genehmigung und Beschlussfassung der Satzung/

            Änderung von 3 Paragraphen – Wunsch des Finanzamtes.

Den Einladungen zur Jahreshauptversammlung lag eine Auflistung der vom Finanzamt verlangten Änderung von 3 Paragraphen der Satzung bei.

Der 1. Vorsitzende liest sie den Anwesenden vor, gleichzeitig werden per Beamer die Änderungen dargestellt.

Die Änderungen der Satzung wurden mit 42 Stimmen genehmigt= einstimmig

Die Auflistung der Änderungen und das Wahlprotokoll liegen dem Protokoll bei.

 

TOP 10: Wahl einer Kassenprüferin / eines Kassenprüfers:

Stefan Spiegel scheidet satzungsgemäß als 1. Kassenprüfer aus.

Es rückt die Kassenprüferin Carla Schröder zur 1 Kassenprüferin auf.

Zum 2. Kassenprüfer wird Alexander Kersten gewählt:

Ja-Stimmen: 42  und 1 Enthaltung.

 

TOP 11: Anträge:

Es liegen keine Anträge vor.

 

TOP 12: Verschiedenes:

1.    Martina Schäfftlein fragt, ob es nicht möglich sei, für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens feste Trainings- und Abnahmezeiten einzurichten?

 

2.    Angela Kehlichhaus fragt, ob der Verein nicht für einzelne Trainingsangebote 10er Karten herausgeben könnte. Viele Sportlerinnen und Sportler möchten sich nicht lange im Verein binden und mehrere Angebote nutzen.

 

3.    Thomas Reichel: Er möchte für die Fußballer, dass der Anbau zugebaut wird, damit die Fußballer sich nach dem Spiel noch darin treffen könnten, weil ein Vereinsheim fehlt. Den Umbau könnten Fußballer übernehmen.

 

Die aufgeführten Punkte sollen  im Vorstand diskutiert werden.

 

Der 1. Vorsitzende beendet die Sitzung um 21:15 Uhr.

 

Für die Richtigkeit der im Protokoll gemachten Angaben unterzeichnen:

 

 

……………………………………                              ……………………………………

         Holger Meyer                                                       Helga Drechshage                 

        1.Vorsitzender                                                           Schriftführerin

 

 

 

Heilshorn, 15.01.2016